travers – srevart


Weils so schön ist…
März 21, 2007, 10:43 pm
Filed under: kurz zitiert

…und dem „kulturellen Austausch“ dient zeigt das Theater an der Ruhr in Mülheim die iranische Fassung von „Dantons Tod“ inklusive Burka und allem anderen im Iran zur Frauenunterdrückung angewandtem Scheiß. Wehe jemand hat keine Eintrittskarte, die Axt zum Handabhacken liegt an der Kasse bereit.

„Dantons Tod“ iranisch zensiert

Einmalig zum Welttheater-Tag am 27.
März zeigt das Theater an der Ruhr in
Mülheim eine besondere Fassung von
Dantons Tod, wie sie bei einem
Festival im Januar in Teheran gespielt
wurde. Die Theaterkostüme entsprechen
der iranischen Zensur: Bei den Frauen
sind nur die Hände und Gesichter zu
sehen. Männer und Frauen dürfen sich
im Stück nicht berühren. Außerdem wird
das deutschsprachige Stück von Georg
Büchner mit der iranischen Sprache
Farsi übertitelt. Der Eintritt beträgt
nur 2,50 Euro, dem Preis in Teheran
entsprechend.

WDR Videotext S.759 9/9 (21.03.07, 23:30Uhr)



Stolpersteine 1/124
März 18, 2007, 11:15 pm
Filed under: Stolpersteine

043.jpg
Stolperstein #43



Idee: sehr gut, Ausführung: ungenügend
März 17, 2007, 9:15 pm
Filed under: Veröffentlichungen

In englischen Grundschulen werden die Schüler nun durch Märchen mit homosexuellen Protagonisten an das Thema Homosexualität herangeführt. (Die netzzeitung berichtet hier in einem eher dürftigen Artikel) So löblich es ist, Kinder bereits in jungen Jahren für dieses Thema zu sensiblisieren und etwaigen Vorurteilen von Beginn an entgegenzuwirken ist es umso fraglicher, warum das grade mit dem Medium Märchen geschehen muss!? Es erweckt den Eindruck Homosexualität und die Ressentiments dagegen seien eben so fiktiv wie das Märchen.

Edit: Quelle hinzugefügt!



sans papiers
März 11, 2007, 8:39 pm
Filed under: Veröffentlichungen


Na da hat Isolde Saalmann von der SPD aber eine super Idee zu einem „symbolischen Schritt“ gehabt! Sie will Adolf Hitler den deutschen Pass wieder wegnehmen. Dieser “symbolische Schritt” würde Frau Saalmanns Gewissen bestimmt sehr erleichtern, hat Hitler die Deutschen doch für seine Greultaten ausgenutzt…wenn Hitler jetzt noch nichtmals mehr Deutscher wäre, wären eben diese aus dem Schneider oder wie!? Ja Frau Saalmann, das war doch mal ein geschickter Schachzug. Allerdings, ob nun mit Pass oder ohne (was rechtlich warscheinlich überhaupt nicht machbar ist), Hitler war, ist und wird immer deutsch bleiben!



Autschi…
März 5, 2007, 9:48 pm
Filed under: Triviales

Jeder, der schonmal Bekanntschaft mit Stachdrahtzaun gemacht hat, kann sich vorstellen, wie weh sog. „NATO-Draht“ tun muss. Vor allem, wenn man ihn zum Bungeejumping benutzt. Nichts gegen einen spektakulären Ausbruchsversuch, aber Dummheit gehört bestraft… 😉



Was soll man daraus schließen?
März 1, 2007, 7:09 pm
Filed under: kurz zitiert, Triviales

Grade im Getränkemarkt: Ich nehme mir ein Sixpack Malzbier und werde an Kasse von einem jungen Mann mit den Worten: „Ey, dat is aber kein echtes Bier, dat weisste oder?“ begrüßt. Was kann man daraus schließen? Entweder denkt der Mensch an der Kasse ich sei zu blöd Bier zu kaufen oder er ist einfach akut unlustig!?